Bonner Querschnitte 48/2017 Ausgabe 509

Zurück

Religion – die Ursache für Einheit oder Zwiespalt?

Eine nationale Orientierungs-Dialogkonferenz an der Great Hall, Konferenzzentrum Kensington, London

(Bonn, 23.10.2017) Auf dieser Orientierungs-Veranstaltung mit mehr als eintausend Zuhörern stand die Frage auf dem Programm: Ist Religion Anstifter oder Friedensstifter in gesellschaftlichen Konflikten und Spaltungen? Um dieses Thema zu behandeln, kamen religiöse Führer verschiedener Glaubensrichtungen und Wissenschaftler zusammen, um gemeinsam die Tiefen der Geschichte, der Theologie und der Politik zu erforschen.

Die Rednerbühne, Schirrmacher während seiner Ansprache © BQ / WarneckeGastredner des Forums waren Baba Harjit Singh von der Gharib Newaz Stiftung, Prof. Dr. phil. Thomas Schirrmacher, Vorsitzender der Theologischen Kommission und Vize-Generalsekretär der Weltweiten Evangelischen Allianz, Muhammad Ibrahim Ikhlaf, Direktor der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations der muslimischen Ahmadiyya Gemeinde in Großbritannien, und Karen Armstrong OBE, eine der integrativsten Autoren über Religion in der modernen Welt.

Die Redner sagten, dass wir in einer Zeit zunehmender Konflikte in der Welt das Prinzip hervorheben müssen, dass jede Form des Bösen und der Grausamkeit unterdrückt und jede Form des Guten und der Menschlichkeit befürwortet werden sollte. Wenn wir uns vereinen, um diese Bedingungen zu schaffen, wird uns das Frieden und Wohlstand gewährleisten.

Abschließende Bemerkungen wurden von Rafiq Ahmed Mayat, dem nationalen Präsidenten der Ahmadiyya Gemeinde Großbritanniens, gemacht, der betonte, der Islam sei eine Religion des Friedens. Er sagte, in den Lehren des Islam gehe es um Frieden und Sicherheit für alle Menschen. Durch dienendes Engagement in der Gesellschaft können wir mithelfen, ein Empfinden von Einheit, Zusammenhalt und Frieden in der ganzen Welt zu fördern.

Die Organisatoren selbst sagten über die Konferenz: „Die Konferenz hat die Zielsetzung zu informieren und der Öffentlichkeit die wahre Botschaft des Islam zu vermitteln, und gleichzeitig den wahren Islam von Extremismus zu unterscheiden. Die Kampagne zielt zudem darauf ab, Communities in einem Geist der Kooperation zum Wohl des Vereinten Königreichs zusammenzubringen. Gleichzeitig hilft sie, die nationale Sicherheit gegen den Extremismus zu stärken.“

Zusätzliche Anmerkungen

Schirrmacher wendet sich an Karen Armstrong und Baba Harjit Singh © BQ / WarneckeKaren Armstrong ist eine führende akademische Autorin im Fachbereich vergleichende Religionswissenschaft. Ihr neues umfangreiches Werk ist ‚Fields of Blood: Religion and the History of Violence‘ (2014). Sie behauptet darin sehr entschieden, dass dieselbe Religion gewaltsame Bewegungen und friedensstiftende Bewegungen hervorbringen kann, und dass es somit die Entscheidung jedes einzelnen Gläubigen ist, welchen Weg er befürworten will. Sie rief führende Gläubige von den friedensstiftenden Flügeln der Religionen auf, so eng wie möglich zusammenzuarbeiten.

Baba Harjit Singh ist ein führender hinduistischer Philosoph und Musiker. Er unterstrich Armstrongs Botschaft und betonte, dass die Entscheidung, ob wir andere lieben, der Gesellschaft helfen und Frieden unterstützen wollen, im Herzen jeder einzelnen Person getroffen wird.

Thomas Schirrmacher zitierte Jesus, der sagte, dass Hass aus dem Herzen der Menschen kommt, sich von dort zunächst in ihr Umfeld und zuweilen bis auf die globale Ebene ausbreitet. Auch wenn der Staat das Gewaltmonopol besitzt und die Aufgabe hat, Gewalt so weit wie möglich einzugrenzen und zu verhindern, ist doch jedes Bemühen, Gewalt zu beenden, ohne die Menschen zu verändern, letztlich vergeblich, wenn nicht gleichzeitig das Herz der Leute verändert wird. „Bereits das Alte Testament erklärt ganz deutlich“, sagt Schirrmacher, „dass Gott das Land nur heilen kann, wenn Gottes Volk um Vergebung für seine bösen Wege bittet und umkehrt“, wobei er 2. Chronik 7,14 zitierte.


Downloads und Links:

  • Fotos (© BQ / Warnecke):
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 1: Schirrmacher während seiner Ansprache (sitzend: Hinduführer Baba Harjit Singh)
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 2: Die Rednerbühne, Schirrmacher während seiner Ansprache
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 3: Schirrmacher wendet sich an Karen Armstrong und Baba Harjit Singh
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 4: Die Redner der Konferenzzentrum
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 5: Schirrmacher mit dem Hinduführer Baba Harjit Singh und seinem Sohn
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 6: Schirrmacher während seines Vortrags im Kensington Zentrum
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 7: Schirrmacher mit dem Führer der Sikh
    • Leitet Herunterladen der Datei einFoto 8: Forumsdiskussion (von links): Rafiq Ahmed Ullah, Karen Armstrong, Thomas Schirrmacher
  • ‚Religion – The Cause of Unity or Division?‘ von Ansar Ahmed Ullah:  Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://www.shongbad24.com/?p=10673
  • ‚Religion – The Cause of Unity or Division?‘ von Ansar Ahmed Ullah (gekürzte Fassung): Öffnet externen Link in neuem Fensterhttp://shottobani.com/archives/7802

Dokumente

BQ0509.pdf

Alle Ressourcen »